principis-turba-saeva

Die Grundlage unserer Gruppenarbeit ist ein auf "brüderliche" Nächstenliebe basierendes Verhalten, dass durch Wertschätzung, Respekt, Offenheit und Vertrauen die Keimzelle einer Gemeinschaft vergleichbar einer Wahlfamilie bildet.
Jedes Kind und jeder Jugendliche ist als Individuum eine Facette des Ganzen und hat die Möglichkeit und Sicherheit, sich mit seinen Fähigkeiten und Stärken zu erproben, und dabei unabhängig von seiner kulturellen und persönlichen Herkunft, in seinem Tempo zu entwickeln.
Dabei formulieren wir als Leitung kein Ziel sondern begleiten den Prozess der Entwicklung. Suchen nach den Stärken und fördern diese gezielt .

In den wöchentlichen Gruppenstunden, dem Stammtisch und den Workshops sowie den Lagern und Exkursionen werden immer wieder neue Themen angesprochen und erprobt. Dabei dient das Thema Mittelalter als Brücke über die "außergewöhnliche" Erfahrungen gemacht werden können.
Der Wechsel von Epoche und Rolle stellt eine freie Entwicklung sicher. Hierbei erfahren die Kinder und Jugendlichen Hürden und Erfolge, verlieren die Scheu vor Neuem und Fremden, erleben Teamgeist und Gemeinschaft. Sie haben die Chance ihre Persönlichkeit mit allen Stärken der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen und erfahren die Unterstützung die sie zur Entwicklung ihrer individuellen Persönlichkeit benötigen.

Die Gruppenleitung ist hierbei Beobachter und Coach, gibt Anregungen ,setzt Impulse und unterstützt die Kinder und Jugendlichen sich gegenseitig zu helfen und die Stärken des Gegenüber wahrzunehmen und auch anzufragen.

Die Zielgruppe :
Die Mittelaltergruppe ist ein offenes Angebot des Mehrgenerationenhauses und richtet sich mit den Angeboten an Kinder ab 8 Jahren, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Hierbei ist es unerheblich welchen familiären, gesellschaftlichen oder kulturellen Hintergrund die Teilnehmer haben. Ziel ist die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen aus famliär prekären Lebensumständen zu ermöglichen.

Die Zielsetzung:
Ziel ist in Gemeinschaft Freude und Miteinander zu erleben. Hierbei legen wir Wert auf die Entwicklung von Selbstbewußtsein, Unabhängigkeit, Selbstvertrauen und Selbstwertschätzung. Andersartigkeit als Besonderheit zu erleben und zu akzeptieren. Mut und Courage zu fördern, und Kreativität zu entwickeln.
Dabei schärfen wir die Wahrnehmung der Teilnehmer/innen und ermöglichen das Vertrauen in sich und den Nächsten und schulen die eigene Gelassenheit.
Dabei bildet die Gruppe in ihren Angeboten und ihren Strukturen den sicherne Ort unabhängig von der jeweiligen Örtlichkeit.
Durch unser Angebot achten wir darauf, dass die lokalen Organisationen und Menschen im Umkreis von bis zu 25 km die Gruppe kennen und nutzen können.