Wulfhild von Calchem


Als Fürstin des wilden Haufen versuche ich nun seit Jahren meine kleine Schar auf dem Weg zur Krönung Barbarossas zusammen zuhalten.
Mein erster Gatte verschied auf dem Kreuzzug. So dass ich zeitweilig alleine war.
Etliche seiner Kämpfer haben den Weg zu mir zurück an meinen Hof gefunden.
Im Düsseldorfer Norden habe ich meinen Besitz. Von meinen Verwandten den Grafen von Berg habe ich die Aufgabe übernommen den Weg zur Grenze nach Köln im bis zum Süden am "Langen Feld" zu sichern.
Das ein oder andere befreundete Haus hat mit seine Töchter zur Ausbildung anvertraut, sodass junge Damen an meinem Hof "Sitte und Anstand" erlernen werden.

Zur Geschichte :
Das Haus Calchem gab es im Mittelalter und war verwandt mit dem Haus Remberg (die Nachkommen gehörten dem Hause Hatzfeld an) . Den Namen Calchem (Calichheim) findet man in heutiger Form als Stadtteil  Düsseldorfs (Kalkum). An Schloß Kalkum kann man heute nach das Wappen derer von Hatzfeld finden. Das ursprügliche Anwesen ist nicht mehr vorhanden.
Die Grenzsicherungen waren Aufgabe der Ritter von Calchem und zogen sich bis in den Düsseldorfer Süden nach Langenfeld. Der Weg den die meisten Reisenden nahmen entspricht in vielen Abschnitten im Raum Düsseldorf noch der heutigen B8 .